Alle Proxmox VE-Trainings beinhalten sowohl Theorie als auch praktische Übungen, um gleich Erfahrungen sammeln zu können. Keine vorherigen Proxmox VE-Kenntnisse erforderlich. Kenntnisse in Linux und Computer-Netzwerken sind von Vorteil.

Das Training setzt sich aus mehreren theoretischen Modulen und praktischen Übungen zu den Themen Implementierung, fortgeschrittene Konfiguration und Verwaltung zusammen. Die Kombination von Theorie und Praxis hilft Ihnen Ihr Wissen rasch zu entwickeln und das Gelernte effizient anzuwenden.

  1. Überblick über Proxmox VE
  2. Single Node-Setup: Konzepte / Architektur / Technologie
  3. Hardware-Anforderungen für das Single Node-Setup
  4. Installation und Softwareupdate-Management
  5. Einführung in die web-basierte Managementoberfläche (GUI)
  6. Netzwerkmodell
  7. Storagemodell (Lokal und Shared Storage)
  8. Grundlagen von Authentication und Benutzerverwaltung
  9. KVM: Virtuelle Maschinen erstellen und verwalten (Windows und Linux)
  10. LXC: Container erstellen und verwalten (nur Linux)
  11. Verwalten von VM/CT – Startup- und Shutdown-Verhalten
  12. Sicherung und Wiederherstellung (Backup/Restore), Scheduling
  13. Proxmox VE Firewall
  14. Deployment von Gastsystemen
  15. Cluster-Setup: Konzepte/ Architektur/ Technologie
  16. Hardware-Anforderungen an eine Cluster-Installation
  17. Proxmox VE Cluster – Funktionen, Setup, Konfiguration und Management
  18. Uptime-Management von Gastsystemen
  19. Hochverfügbarkeit – Proxmox VE HA Manager und Corosync
  20. Fortgeschrittene Authentication Realms und User-Management
  21. Proxmox VE API
  22. Sicherheitskonzepte
  23. Hyper-konvergente Infrastruktur mit Ceph
  24. Proxmox VE Storage Replizierung
  25. Troubleshooting (für Single Node- und Cluster-Setups)
  26. Erstellen einer Baseline für Node-Performance (Netzwerk und für Cluster)
  27. Viele praktische Übungen im virtuellen Labor